Filmplakat

Das letzte Schweigen (Bildnachweis: NFP)© NFP

Buch-Cover (TB)

Das Schweigen (Bildnachweis: Goldmann)© Goldmann

Das letzte Schweigen

Stab und Besetzung

Originaltitel: Das letzte Schweigen. Internationaler Titel: The Silence. Kinostart: 19.08.2010 (DE). Verleih: NFP marketing & distribution (DE). Länge: 118 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Baran bo Odar. Drehbuch: Baran bo Odar, nach dem Roman "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner. Kamera: Nikolaus Summerer. Schnitt: Robert Rzesacz. Szenenbild: Yeşim Zolan & Christian M. Goldbeck (Szenenbild), Sabin Enste (Ausstattung). Kostümbild: Katharina Ost. Maskenbild: Elke Lebender (Maske). Musik: pas de deux [Michael Kamm & Kris Steininger]. Ton: Johannes Doberenz (Ton), Tom Korr (Mischung), Christoph Ulbich (Sound Design).

Darsteller: Ulrich Thomsen (Peer Sommer), Wotan Wilke Möhring (Timo Friedrich), Katrin Sass (Elena Lange), Sebastian Blomberg (David Jahn), Burghart Klaußner (Krischan Mittich), Karoline Eichhorn (Ruth Weghamm), Roeland Wiesnekker (Karl Weghamm), Jule Böwe (Jana Gläser), Oliver Stokowski (Matthias Grimmer), Claudia Michelsen (Julia Friedrich) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Als auf den Tag genau 23 Jahre nach dem Mord an der kleinen Pia ein weiteres Mädchen am selben Tatort erschlagen wird, lähmt Entsetzen die sommerlich heiße Kleinstadtidylle. Pias trauernde Mutter Elena Lange (...) erinnert sich an die damalige grausige Tat ebenso wie Ex-Kommissar Krischan Mittich (...), der die Ermittlungen leitete und den Fall nie aufklären konnte. Er bittet seinen jungen Kollegen David Jahn (...) um Hilfe, weil der offiziell zuständige Ermittler Matthias Grimmer (...) sich weigert, die Parallelen der Fälle zur Kenntnis zu nehmen. Am heftigsten erschüttert ist jedoch Timo Friedrich (...), der den Mord zusammen mit Peer Sommer (...) an Pia begangen und dann erfolgreich verdrängt hat. Bis heute.

Quelle: NFP marketing & distribution (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Als auf den Tag genau 23 Jahre nach dem Mord an der kleinen Pia ein weiteres Mädchen am selben Tatort erschlagen wird, lähmt Entsetzen die sommerlich heiße Kleinstadtidylle. Pias trauernde Mutter Elena Lange erinnert sich an die damalige grausige Tat ebenso wie Ex-Kommissar Krischan Mittich, der die Ermittlungen leitete und den Fall nie aufklären konnte. Er bittet seinen jungen Kollegen David Jahn um Hilfe, weil der offiziell zuständige Ermittler Matthias Grimmer sich weigert, die Parallelen der Fälle zur Kenntnis zu nehmen. Am heftigsten erschüttert ist jedoch Timo Friedrich, der den Mord zusammen mit Peer Sommer an Pia begangen und dann erfolgreich verdrängt hat. Bis heute.

Quelle: Warner Home Video Germany (EAN: 5051890021854)

Herr K. meint ...

Der toll fotografierte Film basiert auf dem Roman "Das Schweigen" von Jan Costin Wagner, der dafür 2008 den Deutschen Krimipreis (3. Platz) erhielt. Die Adaption von Baran bo Odar wurde 2010 mit dem Preis der Frankfurter Buchmesse für die beste internationale Literaturverfilmung ausgezeichnet.

Literaturhinweise

  • Wagner, Jan Costin (2007). Das Schweigen. Roman. Frankfurt am Main: Eichborn. [DNB]

Web-Tipps