Filmplakat

The Wrestler (Bildnachweis: Kinowelt)© Kinowelt

DVD-Cover

The Wrestler (Bildnachweis: Kinowelt HE)© Kinowelt HE

DVD-Cover (SBC)

The Wrestler (Bildnachweis: Studiocanal HE)© Studiocanal HE

The Wrestler

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Wrestler. Festivals: 05.09.2008 (Filmfestspiele Venedig). Kinostart: 17.12.2008 (US eingeschränkt), 16.01.2009 (UK), 30.01.2009 (US), 26.02.2009 (DE). Verleih: Kinowelt Filmverleih (DE). Länge: 105 Min. (Presseheft) bzw. 109 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Darren Aronofsky. Drehbuch: Robert Siegel. Kamera: Maryse Alberti. Schnitt: Andrew Weisblum. Szenenbild: Timothy Grimes (Production Designer), Matthew Munn (Art Director), Theo Sena (Set Decorator). Kostümbild: Amy Westcott. Maskenbild: Judy Chin (Key Makeup), Mandy Lyons (Key Hair Stylist), Mike Marino (Prosthetic Makeup Designer). Musik: Clint Mansell. Ton: Jacob Ribicoff & Brian Emrich (Sound Supervision and Design), Ken Ishii (Sound Mixer), Dominick Tavella & Jacob Ribicoff (Re-Recording Mixers). Spezialeffekte: Drew Jiritano (Special Effects). Visuelle Effekte: Dan Schrecker (Visual Effects Supervisor).

Darsteller Mickey Rourke (Randy), Marisa Tomei (Cassidy), Evan Rachel Wood (Stephanie) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Claude-Oliver Rudolph (Randy), Sabine Jaeger (Cassidy), Anne Helm (Stephanie) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Randy "The Ram" Robinson (...) ist ein Gladiator des Pop-Zeitalters. Als Wrestler (Catcher) feierten ihn früher die Fans in ganz Amerika. Doch der Preis dieses Ruhmes war hoch: Der Star von einst ist ein Wrack, er hält sich mit Billigkämpfen für seine letzten, unverbesserlichen Anhänger über Wasser. Selbst mit der üblichen Dosis an Steroiden lässt sich der körperliche Verfall nicht mehr aufhalten. Nach einem Herzanfall erkennt Randy endlich die Grenzen dieser Existenz: Der Einzelgänger nimmt Kontakt zu seiner lang entfremdeten Tochter Stephanie (...) auf, findet in der Stripperin Cassidy (...) eine Seelengefährtin und wagt die ersten Schritte in ein gewöhnliches Berufsleben. Doch Wrestling ist mehr als ein Job, den man einfach so ablegt, es ist ein Schicksal ... Gilt auch für "The Ram" die alte und brutale Ring-Weisheit "Sie kommen nie zurück"?

Quelle: Kinowelt Filmverleih (Presseheft)

Auszeichnungen

  • 65. Internationale Filmfestspiele Venedig 2008: Goldener Löwe
  • 66. Golden Globe Awards (11.01.2009): Bester Darsteller - Drama (Mickey Rourke) & Bester Filmsong ("The Wrestler" von Bruce Springsteen)
  • 62. British Academy Film Awards (08.02.2009): Bester Hauptdarsteller (Mickey Rourke)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong bloody wrestling violence, strong language, sex and drug use)
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for violence. sexuality/nudity, language and some drug use)

DVD-Kapitel

  1. 20 Jahre später
  2. Ram Jam [6:54]
  3. Cassidy [17:00]
  4. Vorbereitung [22:18]
  5. Im Krankenhaus [33:01]
  6. Stephanie [40:18]
  7. Annäherung [50:01]
  8. Ein Bier [52:51]
  9. Im Supermarkt [59:21]
  10. Wie in alten Zeiten [1:11:19]
  11. Zu spät [1:17:26]
  12. Die Revanche [1:30:56]