Filmplakat

The Fall (Bildnachweis: Capelight)© Capelight

DVD-Cover

The Fall (Bildnachweis: Capelight)© Capelight

BR-Cover (LCE)

The Fall (Bildnachweis: Capelight)© Capelight

The Fall

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Fall. Kinostart: 09.09.2006 (Toronto International Film Festival), 09.05.2008 (US eingeschränkt), 30.05.2008 (US), 12.03.2009 (DE). Verleih: Capelight Pictures (DE). Länge: 116 Min. (FSK) bzw. 117 Min. (Presseheft). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Tarsem (= Tarsem Singh). Drehbuch: Dan Gilroy, Nico Soultanakis & Tarsem. Kamera: Colin Watkinson. Schnitt: Robert Duffy. Szenenbild: Ged Clarke (Production Designer). Kostümbild: Eiko Ishioka. Maskenbild: Leon von Solms (Make-Up Designer), Kevin Epstein (Hair). Musik: Krishna Levy. Ton: Chris Martin (Sound Mixer), Gérard Hardy & Vincent Guillon (Sound Design). Visuelle Effekte: Duboi (V.F.X.).

Darsteller: Lee Pace (Roy Walker), Justine Waddell (Nurse Evelyn / Sister Evelyn), Daniel Caltagirone (Sinclair / Governor Odious), Leo Bill (Darwin / Orderly), Sean Gilder (Walt Purdy), Julian Bleach (Mystic / Orange Picker), Marcus Wesley (Otta Benga / Ice Delivery Man), Robin Smith (Luigi / One Legged Actor), Jeetu Verma (Indian / Orange Picker), Catinca Untaru (Alexandria) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz] Synchronsprecher: Sascha Rotermund (Roy Walker), Judith Brandt (Schwester Evelyn), Dennis Schmidt-Foß (Sinclair / Gouverneur Odious), Gerrit Schmidt-Foß (Darwin / Pfleger) u.a.

Inhalt

Inhalt (Presseheft):

Los Angeles, 1915. Der Stuntman Roy Walker (...) liegt nach einem missglückten Stunt im Krankenhaus. Viel schlimmer als die gebrochenen Beine schmerzt ihn jedoch der Verlust seiner großen Liebe, die ihn für einen anderen Mann verlassen hat. Im Krankenhaus trifft Roy auf die kleine Alexandria (...). Er beginnt, dem Mädchen eine phantastische Geschichte über fünf mythische Helden zu erzählen, die gemeinsam einen Rachefeldzug gegen den korrupten Gouverneur Odious planen. Je weiter er die Geschichte erzählt, desto mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Fiktion und Realität. Doch Roy will ihr die Geschichte nicht zu Ende erzählen - es sei denn, Alexandria stiehlt ihm eine tödliche Dosis Morphium aus dem Medizinschrank ...

Quelle: Capelight Pictures (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Los Angeles, 1915. Der Stuntman Roy Walker (...) liegt nach einem missglückten Stunt im Krankenhaus. Viel schlimmer als die gebrochenen Beine schmerzt ihn jedoch der Verlust seiner großen Liebe, die ihn für einen anderen Mann verlassen hat. Im Krankenhaus trifft Roy auf die kleine Alexandria (...). Er beginnt, dem Mädchen eine phantastische Geschichte über fünf mythische Helden zu erzählen, die gemeinsam einen Rachefeldzug gegen den korrupten Gouverneur Odious planen. Je weiter er die Geschichte erzählt, desto mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Fiktion und Realität. Doch Roy will ihr die Geschichte nicht zu Ende erzählen - es sei denn, Alexandria stiehlt ihm eine tödliche Dosis Morphium aus dem Medizinschrank ...

Quelle: Capelight Pictures (EAN: 4042564086584)

Auszeichnungen

  • 40. Sitges Film Festival 2007: Bester Film (Best Motion Picture)
  • Katholische Filmkritik: Kinotipp 188/März 2009 (Begründung)

Herr K. meint ...

Bildgewaltiger Film von Tarsem Singh ("The Cell")! Die Traumsequenz für die "Alexandria"-Szene wurde von Christoph Lauenstein und Wolfgang Lauenstein ("Balance") animiert.

DVD-Kapitel

  1. Vorspann
  2. Alexandria die Große [2:42]
  3. Die Geschichte beginnt [9:27]
  4. Hass verbindet [16:19]
  5. Flucht von der Insel [22:36]
  6. Lebensmut und Seelenheil [30:32]
  7. Racheschwur und Ritual [36:39]
  8. Banditengeheimnis [42:16]
  9. Gebrochenes Herz [49:54]
  10. Das Medaillon [58:58]
  11. Hochzeit und Verrat [1:07:44]
  12. Der Sturz [1:17:14]
  13. Alles Lebendige muss sterben [1:25:18]
  14. Warum? [1:31:37]
  15. Der große Stunt [1:41:17]
  16. Abspann [1:46:41]

Quelle: Capelight Pictures (EAN: 4042564086584)