Filmplakat

Terminator - Die Erlösung (Bildnachweis: Sony Pictures)© Sony Pictures

Terminator - Die Erlösung

Stab und Besetzung

Originaltitel: Terminator Salvation. Kinostart: 21.05.2009 (US), 03.09.2009 (UK), 04.06.2009 (DE). Verleih: Sony Pictures Releasing (DE). Länge: 115 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: McG (= Joseph McGinty Nichol). Drehbuch: John Brancato & Michael Ferris. Kamera: Shane Hurlbut. Schnitt: Conrad Buff. Szenenbild: Martin Laing (Production Designer), Troy Sizemore (Supervising Art Director), Victor Zolfo (Set Decorator). Kostümbild: Michael Wilkinson. Maskenbild: John Rosengrant (Terminator Makeup and Animatronic Effects), Kimberly Greene (Makeup Department Head), Karthrine Gordon (Hairstylist Department Head), Mike Smithson (Makeup Effects Department Head). Musik: Danny Elfman. Ton: Cameron Frankley (Sound Design and Supervision), Ron Bartlett & D.M. Hemphill (Re-Recording Mixers), Mark Ulano (Sound Mixer), Ai-Ling Lee & Jason W. Jennings (Sound Designers). Spezialeffekte: Michael Meinardus (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Charles Gibson (Visual Effects Supervisor), Ben Snow (ILM Visual Effects Supervisor) u.a.

Darsteller: Christian Bale (John Connor), Sam Worthington (Marcus Wright), Anton Yelchin (Kyle Reese), Moon Bloodgood (Blair Williams), Bryce Dallas Howard (Kate Connor), Common (Barnes), Jane Alexander (Virginia), Michael Ironside (General Ashdown), Jadagrace [Berry] (Star), Brian Steele (T-600 Suit Performer) und Helena Bonham Carter (Dr. Serena Kogan) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Roland Kickinger (T-800) u.a. Synchronsprecher: David Nathan (John Connor), Tobias Kluckert (Marcus Wright) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

Nach der Apokalypse und der Machtübernahme der Maschinen ist John Connor (...) dazu bestimmt, als Anführer des Widerstands einen Weg zu finden, um Skynets erbarmungslosen Plan zur Vernichtung der Menschheit zu torpedieren. Während Connor seine Straßenkämpfer im Untergrund für einen letzten verzweifelten Angriff mobilisiert, wird ihm klar, dass er seinen eigenen Vater, Kyle Reese (...), retten muss, um die Zukunft zu sichern. Doch die schockierendste Entdeckung offenbart sich mit dem Auftauchen von Marcus Wright (...), einem geheimnisvollen Einzelgänger aus der Vergangenheit, der Connor vor eine unmögliche Wahl stellt, die das künftige Schicksal der Menschheit entscheiden wird und beide auf eine lebensbedrohliche Odyssee ins Innere der feindlichen Organisation führt.

Quelle: Sony Pictures Home Entertainment (EAN: 4030521716216)

Filmzitate

Texteinblendungen zu Beginn des Films: Early in the 21st century, Skynet, a military defense program, became self-aware. Viewing humanity as a threat to its existence, Skynet decided to strike first. / The survivors of the nuclear fire called the event Judgment Day. / They lived only to face a new nightmare... The war against the machines. To hunt down and eradicate humans, Skynet built terminators. / As the war wages on, leaders of the human resistance grow desperate. / Some believe one man holds the key to salvation. / Others believe he is a false prophet. / His name is John Connor. / The year is 2018.

Kyle Reese (zu Marcus Wright): Komm mit, wenn du leben willst! [Im Original: Come with me if you wanna live.]

Kate Connor: Wenn deine Leute merken, dass du weg bist, was soll ich ihnen dann sagen? - John Connor: Ich komme wieder. [Im Original: What should I tell your men when they find out you're gone? - I'll be back.]

John Connor (off): Ein Sturm kommt auf. Eine Zeit des Leids und der Schmerzen. Diese Schlacht haben wir gewonnen. Aber der Krieg gegen die Maschinen geht weiter. Skynets globales netzwerk ist immer noch stark. Aber wir werden nicht ruhen, bis ganz Skynet zerstört ist. Hier ist John Connor. Und die Zukunft ist das, was wir daraus machen. [Im Original: There is a storm on the horizon. A time of hardship and pain. This battle has been won, but the war against the machines rages on. Skynet's global network remains strong. But we will not quit, until all of it is destroyed. This is John Connor. There is no fate but what we make.]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 16 - Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains moderate violence and intense action scenes).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for intense sequences of sci-fi violence and action, and language).

Webtipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten