Filmplakat

So ist Paris (Bildnachweis: Prokino)© Prokino

DVD-Cover (2009)

So ist Paris (Bildnachweis: EuroVideo)© EuroVideo

So ist Paris

Stab und Besetzung

Originaltitel: Paris. Kinostart: 20.02.2008 (FR), 17.07.2008 (DE), 25.07.2008 (UK). Verleih: Prokino Filmverleih (DE). Länge: 129 Min. (Presseheft + FSK). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Cédric Klapisch. Drehbuch: Cédric Klapisch. Kamera: Christophe Beaucarne. Schnitt: Francine Sandberg. Szenenbild: Marie Cheminal (Chef décorateur), Stéphanie Guitard (Ensemblière). Kostümbild: Anne Schotte. Maskenbild: Delphine Jaffart, Michèle Constandinides & Cédric Gerard (Chefs maquilleur), Jane Milon (Chef coiffeuse). Musik: Loïc Dury & Robert "Chicken" Burke. Ton: Cyril Moisson (Ingénieur du son), Philippe Heissler (Monteur son), Cyril Holtz & Philippe Amouroux (Mixage). Visuelle Effekte: Seb Caudron (Superviseur effets visuels, def2shoot).

Darsteller: Juliette Binoche (Élise), Romain Duris (Pierre), Fabrice Luchini (Roland Verneuil), Albert Dupontel (Jean), François Cluzet (Philippe Verneuil), Karin Viard (La boulangère), Mélanie Laurent (Laetitia), Gilles Lellouche (Francky), Zinedine Soualem (Mourad), Julie Ferrier (Caroline), Maurice Benichou (Le psy), Olivia Bonamy (Diane), Audrey Marnay (Marjolaine), Annelise Hesme (Victoire), Sabrina Ouazani (Khadija), Xavier Robic (Présentateur télé), Emmanuel Quatra (Grand Nanar), Kingsley Kum Abang (Benoît) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Paris, die Stadt der Liebe, die Stadt der Emotionen und des Chaos. Im Alltag der Millionenmetropole prallen Welten aufeinander, wenn sich die Wege ganz normaler, aber völlig individueller Menschen kreuzen: Gemüsehändler auf sentimentalen Abwegen, ein Uniprofessor auf der Jagd nach jungen Frauen, ein Tänzer auf der Suche nach Vollendung, eine Sozialarbeiterin im Dauereinsatz, eine Bäckersfrau mit unkonventionellen Überzeugungen, ein illegal eingewanderter Immigrant in der Stadt seiner Träume.

In SO IST PARIS sucht jeder seinen Platz, seine andere (Liebes-)Hälfte, sein Kätzchen. Unter der Herrschaft des Alltäglichen, in der liebenswerten Sentimentalität des Banalen, wird das Unspektakuläre König - im grandiosen Rahmen der unvergänglichsten aller Städte ... Denn ein bisschen Paris steckt in jedem von uns.

Quelle: Prokino Filmverleih (Presseheft) [PDF]

Klappentext (DVD-Cover):

Paris, die Stadt der Liebe, die Stadt der Emotionen: Ein Tänzer auf der Suche nach der Vollendung, eine alleinerziehende Sozialarbeiterin im Dauereinsatz, ein Gemüsehändler auf sentimentalen Abwegen, ein Uniprofessor, der sich in seine Studentin verliebt, eine Bäckersfrau mit unkonvetionellen Überzeugungen, ein illegaler Immigrant, für den Paris die Stadt der Verheißungen darstellt. In "So ist Paris" sucht jeder seinen Platz, seine andere (Liebes-) Hälfte und das Alltägliche wird König ...

Quelle: Prokino Filmverleih (EAN: 4260170490032)

Filmzitate

Pierre: So ist Paris. Niemand ist jemals zufrieden. Und alle beklagen sich. [...] Haben die ein Glück. Sie gehen, sie atmen, sind zu spät dran. Mein Gott, die haben keine Ahnung von ihrem Glück da. Gemütlich geh'n sie ihr Baguette holen, sie rennen, schrei'n sich an. Sie wissen gar nicht, was für ein Glück sie haben. Einfach nur da zu sein. Ganz sorglos. In Paris.

DVD-Kapitel

  1. Vorspann
  2. Pierre und Élise [4:11]
  3. Benoît [14:54]
  4. Roland Verneuil [23:11]
  5. Erinnerungen [32:01]
  6. Baudelaire [41:51]
  7. Psychoanalyse [50:53]
  8. Laetitia [1:01:44]
  9. Caroline [1:11:15]
  10. Trauer [1:20:32]
  11. Ein Fest für Pierre [1:28:45]
  12. Am frühen Morgen [1:38:02]
  13. "So ist Paris" [1:47:34]
  14. Abspann [1:58:47]

Quelle: Prokino Filmverleih (EAN: 4260170490032)