Filmplakat (DE)

Die Stadt der Blinden (Bildnachweis: Kinowelt)© Kinowelt

Filmplakat (US)

Blindness (Bildnachweis: Miramax)© Miramax

DVD-Cover

Die Stadt der Blinden (Bildnachweis: Kinowelt HE)© Kinowelt HE

Die Stadt der Blinden

Stab und Besetzung

Originaltitel: Blindness. Kinostart: 03.10.2008 (US), 23.10.2008 (DE).Verleih: Kinowelt Filmverleih (DE). Länge: 120 Min. (Presseheft) bzw. 121 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Fernando Meirelles. Drehbuch: Don McKellar, nach dem Roman von José Saramago. Kamera: César Charlone. Schnitt: Daniel Rezende. Szenenbild: Tulé Peake (Production Designer). Kostümbild: Renée April. Musik: Marco Antônio Guimarães / Uakti.

Darsteller: Julianne Moore (Doctor's Wife), Mark Ruffalo (Doctor), Alice Braga (Woman with Dark Glasses), Yusuke Iseya (First Blind Man), Yoshino Kimura (First Blind Man's Wife), Don McKellar (Thief), Maury Chaykin (Accountant), Mitchell Nye (Boy), Danny Glover (Man with Black Eye Patch), Gael García Bernal (Bartender / King of Ward 3) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] Synchronsprecher: Petra Barthel (Doctor's Wife), Norman Matt (Doctor), Vera Teltz (Woman with Dark Glasses) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Es beginnt ohne Vorwarnung: Am Steuer seines Autos wird ein Mann (...) blind: Er sieht nur noch weißen Nebel. Allen, die er trifft, widerfährt das gleiche Schicksal: seiner Frau (...), seinem Arzt (...), dem guten Samariter (...), der ihn nach Hause brachte. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Krankheit und die Regierung fällt eine Entscheidung. Alle an der Weißen Blindheit erkrankten Menschen werden in einer verlassenen Heilanstalt interniert, wo schnell das Chaos regiert. Und mittendrin ist der einzige Mensch, der von der Epidemie verschont bleibt: Die Frau des Arztes (...).

Quelle: Kinowelt Filmverleih (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Von einer Sekunde zur anderen verliert ein Mann am Steuer seines Wagens das Augenlicht. Zunächst wird ein medizinischer Sonderfall vermutet, doch als kurz darauf auch seine Frau, sein Arzt und alle Menschen, die mit ihm in Kontakt standen, erblinden, ist die Epidemie schon nicht mehr aufzuhalten. Aus Angst vor Ansteckung werden alle Betroffenen ohne weitere Behandlung in einer ehemaligen Nervenheilanstalt interniert und sich selbst überlassen. Immer mehr Opfer werden in die überfüllten Räume gepfercht, wo bald Chaos, Gewalt und Anarchie um sich greifen. Doch unter ihnen gibt es einen Menschen, der von der Epidemie verschont geblieben ist ...

Quelle: Kinowelt Home Entertainment (EAN: 4006680047546)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • FR: TP+A - Tous publics avec avertissement (Avertissement: La Commission propose pour ce film une autorisation tous publics assortie d'un avertissement ainsi rédigé: "Certaines scènes de violence et le climat éprouvant de ce film peuvent perturber un jeune public".)
  • GB: 18 - Suitable only for adults (Consumer Advice: Contains strong violence, some sexual).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for violence including sexual assaults, language and sexuality/nudity).

Literaturhinweise

  • SARAMAGO, José (1997). Die Stadt der Blinden. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt. [DNB]

DVD-Kapitel

  1. Plötzlich hilflos
  2. Merkwürdige Fälle [10:10]
  3. Ich kann nicht sehen! [16:27]
  4. Die weiße Krankheit [20:34]
  5. Unter Quarantäne [27:44]
  6. Nachricht von draußen [35:53]
  7. Harte Regeln [40:41]
  8. Der König von Station 3 [49:52]
  9. Ein unmoralisches Angebot [56:37]
  10. Jetzt regieren wir! [1:15:14]
  11. Die Stadt der Blinden [1:24:52]
  12. Freude und Angst [1:39:19]

Quelle: Kinowelt Home Entertainment (EAN: 4006680047546)