Filmplakat

Pans Labyrinth (Bildnachweis: Senator)© Senator

DVD-Cover

Pans Labyrinth (Bildnachweis: Senator HE)© Senator HE

Pans Labyrinth

Stab und Besetzung

Originaltitel: El laberinto del fauno. Internationaler Titel: Pan's Labyrinth. Kinostart: 11.10.2006 (ES), 01.11.2006 (FR), 24.11.2006 (UK), 29.12.2006 (US eingeschränkt), 19.01.2007 (US), 22.02.2007 (DE). Verleih: Senator Film Verleih (DE). Länge: 112 Min. (Presseheft) bzw. 119 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Guillermo del Toro. Drehbuch: Guillermo del Toro. Kamera: Guillermo Navarro. Schnitt: Bernat Vilaplana. Szenenbild: Eugenio Caballero (Diseñador de producción), Pilar Revuelta (Decoradora). Kostümbild: Lala Huete. Maskenbild: José Quetglas (Jefe de maquillaje), Blanca Sánchez (Jefa de peluqueria), David Martí & Montse Ribé (Supervisores efectos especiales maquillaje/animatronic). Musik: Javier Navarrete. Ton: Miguel Polo (Sonido directo), Martín Hernández (Diseñador de sonido). Effekte: DDT FX (Efectos maquillaje y animatronics), Cafefx (Efectos digitales), Reyes Abades (Efectos especiales).

Darsteller: Sergi López (Vidal), Maribel Verdú (Mercedes), Ivana Baquero (Ofélia), Alex Angulo (Doctor), Ariadna Gil (Carmen), Doug Jones (Fauno), Eusebio Lazaro (Padre), Paco Vidal (Sacerdote), Federico Luppi (Rey) u.a. Synchronsprecher: Udo Schenk (Vidal), Peggy Sander (Mercedes), Lydia Morgenstern (Ofélia), Reinhard Kuhnert (Doctor), Claudia Urbschat-Mingues (Carmen) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

In magisch-realistischen Bildern erzählt PANs LABYRINTH die berührende Geschichte der kleinen Ofélia, die mit ihrer hochschwangeren Mutter zum Stiefvater in eine ländliche Gegend Nordspaniens zieht. Der Stiefvater hat dort den Auftrag übernommen, im Jahr 1944 kurz nach General Francos Sieg, die republikanischen Rebellen zu bekämpfen. Seine Brutalität, Unberechenbarkeit und das schwere Verhältnis zu ihm lassen Ofélia in eine geheimnisvolle Fantasiewelt flüchten, welche von wundersamen, schaurigen und mythischen Fabelwesen bevölkert ist. In ihrem neu erschaffenen Kosmos findet das Mädchen nicht nur Zuflucht, sondern wird mit Ängsten und Träumen konfrontiert, welche ihr helfen, den Schrecken der Realität zu trotzen.

Quelle: Senator Film Verleih (Presseheft, S. 6)

Auszeichnungen

  • 21. Goya (28.01.2007): Bestes Originaldrehbuch (Guillermo del Toro), Beste Kamera (Guillermo Navarro), Bester Schnitt (Bernat Vilaplana), Bestes Maskenbild (José Quetglas & Blanca Sánchez), Bester Ton (Miguel Polo & Martín Hernández), Beste Spezialeffekte (David Martí, Montse Ribé, Reys Abades, Everett Burrell, Edward Irastorza und Emilio Ruiz) & Beste Nachwuchsdarstellerin (Ivana Baquero)
  • 60. British Academy Film Awards (11.02.2007): Bester fremdsprachiger Film, Bestes Kostümbild (Lala Huete) & Bestes Maskenbild (José Quetglas & Blanca Sánchez)
  • 79. Academy Awards (25.02.2007): Beste Kamera (Guillermo Navarro), Beste Ausstattung (Eugenio Caballero & Pilar Revuelta) & Bestes Maskenbild (David Martí & Montse Ribé)

DVD-Kapitel

  1. Vorspann
  2. Ankunft in der Mühle [0:37]
  3. Der Sohn des Hauptmanns [8:57]
  4. Das Buch der Scheidewege [17:14]
  5. Mercedes [23:40]
  6. Die erste Prüfung [29:39]
  7. Der Krieg ist vorbei [36:48]
  8. Der goldene Schlüssel [41:53]
  9. Hilfe für den Widerstand [48:22]
  10. Die zweite Prüfung [53:10]
  11. Das Versprechen [59:51]
  12. Zähl bis drei! [1:08:56]
  13. Die Zauberwurzel [1:14:56]
  14. Haltet sie auf! [1:23:13]
  15. Die dritte Prüfung [1:37:28]
  16. Abspann [1:47:33]