Filmplakat

Thank You for Smoking (Bildnachweis: Fox)© Fox

Thank You for Smoking

Stab und Besetzung

Originaltitel: Thank You for Smoking. Kinostart: 09.09.2005 (Toronto International Film Festival), 17.03.2006 (US eingeschränkt), 14.04.2006 (US), 16.06.2006 (UK), 31.08.2006 (DE). Verleih: Twentieth Century Fox of Germany (DE). Länge: 92 Min. (Presseheft + FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Jason Reitman. Drehbuch: Jason Reitman, nach dem Roman von Christopher Buckley. Kamera: James Whitaker. Schnitt: Dana E. Glauberman. Szenenbild: Steve Saklad (Production Design). Kostümbild: Danny Glicker. Musik: Rolfe Kent.

Darsteller: Aaron Eckhart (Nick Naylor), Maria Bello (Polly Bailey), Cameron Bright (Joey Naylor), Adam Brody (Jack), Sam Elliott (Lorne Lutch), Katie Holmes (Heather Holloway), David Koechner (Bobby Jay Bliss), Rob Lowe (Jeff Megall), William H. Macy (Senator Ortolan Finistirre), J.K. Simmons (BR), Robert Duvall (Captain), Kim Dickens (Jill Naylor), Connie Ray (Pearl), Todd Louiso (Ron Goode), Marianne Muellerleile (Teacher) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz] Synchronsprecher: Tom Vogt (Nick Naylor), Claudia Urbschat-Mingues (Polly Bailey), Norman Matt (Jack), Jan Spitzer (Lorne Lutch), Dascha Lehmann (Heather Holloway), Roland Hemmo (Bobby Jay Bliss), Torsten Michaelis (Jeff Megall), Lutz Mackensy (Senator Ortolan Finistirre), Joachim Kerzel (BR), Friedrich Georg Beckhaus (Captain) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

THANK YOU FOR SMOKING ist eine bitterböse Satire auf die heutige PR-Kultur und basiert auf Christopher Buckleys hochgelobten Roman aus dem Jahr 1994, der von Jason Reitman für die Leinwand adaptiert wurde. Der Held des Films ist Nick Naylor (...), oberster Pressesprecher von Big Tobacco, der seinen Lebensunterhalt damit verdient, die Rechte der Raucher und Zigarettenhersteller in der heutigen neo-puritanischen Welt zu verteidigen. Auf seinem Kreuzzug stellt er sich Gesundheitsfanatikern, die Tabak verbieten lassen wollen, und dem Senator (...), der Warnhinweise und Giftaufkleber auf den Zigarettenpackungen anbringen lassen möchte. Nick startet eine großangelegte PR-Offensive, spielt in Fernsehtalkshows das Gesundheitsrisiko, das Rauchen mit sich bringt, herunter und engagiert sogar einen einflussreichen Hollywood-Agenten, der dafür sorgen soll, dass das Rauchen auch in Filmen positiv promotet wird. Sein neugewonnener schlechter Ruf bringt Nick ungeahnte Aufmerksamkeit ein. Nicht nur der Oberboss der Tabakindustrie (...) beobachtet sein Handeln, Nicks Arbeit hat auch eine einflussreiche Journalistin (...) auf die Spur gelockt. Nick rechtfertigt seine Arbeit damit, dass er nun mal Geld verdienen muss, um seine Hypothek abzuzahlen, aber der prüfende Blick seiner Sohnes (...) und eine ziemlich reale Todesdrohung könnten ihn dazu zwingen, anders zu denken ...

Quelle: Twentieth Century Fox of Germany (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Der smarte PR-Manager Nick Naylor (...) kämpft mit harten Bandagen für das ramponierte Image der amerikanischen Zigarettenindustrie. Gesundheitsfanatiker wie Senator Finistirre (), der Warnhinweise und Giftaufkleber auf Zigarettenpackungen anbringen lassen möchte, haben gegen den aalglatten Nick keine Chance. Doch eine charmante, aber knallharte Journalistin (...), eine Todesdrohung und sein 12jähriger Sohn bringen den gewissenlosen Strategen plötzlich aus dem durchdachten Konzept ...

Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment (EAN: 4010232037114)

Literaturhinweise

  • Buckley, Christopher (1994). Thank you for smoking. New York: Random House. [LoC]
  • Buckley, Christopher (1996). Danke, dass Sie hier rauchen. Zürich: Haffmans. [DNB]