Filmplakat

Paycheck - Die Abrechnung (Bildnachweis: UIP)© UIP

DVD-Cover (2004)

Paycheck - Die Abrechnung (Bildnachweis: Paramount HE)© Paramount HE

DVD-Cover

Paycheck - Die Abrechnung (Bildnachweis: Paramount HE)© Paramount HE

Paycheck - Die Abrechnung

Stab und Besetzung

Originaltitel: Paycheck. Kinostart: 25.12.2003 (US), 16.01.2004 (UK), 22.01.2004 (DE). Verleih: United International Pictures (DE). Länge: 119 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: wertvoll (Begründung).

Regie: John Woo. Drehbuch: Dean Georgaris, nach der Kurzgeschichte von Philip K. Dick. Kamera: Jeffrey L. Kimball. Schnitt: Kevin Stitt & Christopher Rouse. Szenenbild: William Sandell (Production Designer), Sandy Cochrane (Art Director). Kostümbild: Erica Edell Phillips. Maskenbild: Norma Hill-Patton (Make-Up Designer), Thom McIntyre (Key Hairstylist). Musik: John Powell. Ton: Eric Batut (Sound Mixer), Per Hallberg & Mark P. Stoeckinger (Supervising Sound Editors), Steve Maslow & Gregg Landaker (Re-Recording Mixers). Visuelle Effekte: Gregory L. McMurry (Visual Effects Supervisor), Bryan Hirota (Visual Effects Supervisor, CIS Hollywood), Andy MacDonald (Visual Effects Supervisor, Creo Collective), Chris Bond (Visual Effects Supervisor, Frantic Films), Don Lee (Visual Effects Supervisor, Pixel Playground).

Darsteller: Ben Affleck (Jennings), Aaron Eckhart (Rethrick), Uma Thurman (Rachel), Paul Giamatti (Shorty), Colm Feore (Wolfe), Joe Morton (Agent Dodge), Michael C. Hall (Agent Klein), Peter Friedman (Attorney General Brown), Kathryn Morris (Rita Dunne), Ivana Milicevic (Maya-Rachel) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Peter Flechtner (Jennings), Tom Vogt (Rethrick), Petra Barthel (Rachel), Stefan Krause (Shorty), Udo Schenk (Wolfe) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

Michael Jennings (...) ist ein brillanter Computerexperte und der Mann für Top-Secret-Projekte. Damit sie auch top-secret bleiben, wird nach jedem erledigten Auftrag Jennings' Kurzzeitgedächtnis gelöscht. Nach seinem letzten Job - einem hochbezahlten Dreijahresvertrag, den ihm ein alter Freund (...) vermittelt hat - erfährt der geschockte Jennings, dass er freiwillig auf sein Honorar in zweistelliger Millionenhöhe verzichtet haben soll. Es scheint für ihn kein Zurück in sein altes Leben zu geben - bis ihn ein mysteriöser Umschlag erreicht, der Hinweise auf seine vergessene Vergangenheit enthält. Mit Hilfe einer schönen Wissenschaftlerin (...) muss Jennings schnellstmöglich die Puzzleteile seiner Vergangenheit zusammensetzen ... und gleichzeitig einer schrecklichen Entdeckung ausweichen, die in der Zukunft auf ihn wartet.

Quelle: Universal Pictures Germany (EAN: 4047553500300)

Herr K. meint ...

Der Film basiert auf der Kurzgeschichte "Paycheck" des US-amerikanischen Science-Fiction-Autors Philip K. Dick (1928-1982), die erstmals 1953 im Magazin "Imagination" veröffentlicht wurde.